BBC World Service startet „Ebola-Radio“ für Westafrika

BBC World ServiceDer britische Auslandsrundfunk ergänzt aus aktuellem Anlass seine Radiosendungen für Westafrika. Ab heute, Montag den 22. September, sollen die abendlichen Nachrichtensendungen auf Kurzwelle inhaltlich ausgebaut werden. Von nun an werden zusätzlich Informationen über den Kampf gegen das Ebola-Virus ausgestrahlt. Besonders betroffen sind momentan davon Liberia, Sierra Leone und Guinea.

Täglich um 19.50 Uhr UTC-Weltzeit (dies entspricht 21.50 Uhr deutscher Zeit) ist eine neunminütige Livesendung zu dem Thema geplant, die von der BBC als „Ebola Radionetzwerk“ bezeichnet wird. Bereits seit August gab es im Englisch-, Französisch- und Hausa-Dienst der BBC regelmäßig Berichte zur Ebola-Krise, heißt es in einer heute veröffentlichten Pressemitteilung des BBC World Service. Abgesehen von den Kurzwellen-Sendungen setzt man in Sierra Leone auch auf UKW-Partnerstationen. 35 Lokalsender übertragen die Sendung „Kick Ebola out of Sierra Leone“, die von der BBC produziert wird.

Traditionelle Hilfe des BBC World Service – auf traditionellen Verbreitungswegen?

Peter Horrocks, Direktor der BBC World Service Gruppe sagte, seriöse Informationen über die Risiken des Ebola-Virus könnten dazu beitragen, dass Menschenleben gerettet werden. Dass man Nachrichten und Hinweise über Ebola ausstrahle, sei ein Aspekt der Menschlichkeit und Hilfe, die man als Rundfunksender traditionell anbiete. Ob die einfach und weltweit empfangbaren, traditionellen Kurzwellensendungen auch in Zukunft in ähnlichen Krisensituationen dazu beitragen werden, ist nicht bekannt. Der BBC World Service ist seit Monaten auf Sparkurs, manche KW-Ausstrahlungen und Sprachdienste fielen dem bereits zum Opfer.

Die Ebola-Sendungen sind um 19.50 UTC / GMT auf den Frequenzen 7445 kHz (Senderstandort Madagaskar), 13660 kHz (Senderstandort Wooferton, Großbritannien) und 15400 kHz (Senderstandort Ascension Island) im Englischprogramm des BBC World Service empfangbar. Für Zentralafrika sendet die BBC via Ascension Island außerdem auf der Frequenz 11810 kHz. Außerdem sind die Sendungen online auf der Homepage des Senders abrufbar, auch als Livestream. Die „Public Health Broadcasts“, die schon seit einiger Zeit im Programm sind, können als Audio on demand gehört werden.

Weiterführende Informationen
Frequenzsuche des BBC World Service
DXaktuell: BBC – Rotstift angesetzt

1 Comment

  • schneeschmelze

    23. September 2014 at 01:45

    Danke sehr für die Meldung. – Caveat: 19.50 Uhr UTC = 21.50 Uhr MESZ.

    DXaktuell.de: Stimmt! Danke für die Korrektur.