Sendungen aus Prag, Bratislava und Warschau zurück auf Kurzwelle ab November

Sendeantennen für Kurzwelle in Kall-Krekel.
Sendeantennen für Kurzwelle in Kall-Krekel. Foto: Radio 700

mit Aktualisierung vom 21.10.2013

Die Auslandssendungen in deutscher Sprache von Radio Prag, Radio Slowakei International und dem Auslandsdienst des polnischen Rundfunks werden ab 1. November 2013 wieder über die traditionelle Kurzwelle zu empfangen sein. Möglich macht dies eine Kooperation mit dem Funkhaus Euskirchen, das die Podcasting-Plattform Radio360.eu betreibt.

Die Sendungen der drei öffentlich-rechtlichen Programmanbieter sind seit einigen Jahren nicht mehr über Kurzwelle zu empfangen, was zu Protesten seitens der Hörerschaft führte. Einige Sender taten sich zudem mit der Entwicklung geeigneter Onlineportale zur Verbreitung der täglich produzierten Programme schwer, sodass die Hörerzahlen sanken, wie aus entsprechenden Äußerungen der Redaktionen hervorgeht.

Das neue Projekt „Radio360.eu-Nacht“ nutzt den Kurzwellensender Kall-Krekel in der Eifel, der sonst Radio 700 ausstrahlt – sowie einzelne andere Programme, die sich über den Radio 700 Kurzwellendienst eingemietet haben. Nach folgendem Sendeplan gliedert sich nun die neue Sendestrecke am Abend:

20.30 Uhr: Radio Slowakei International
21.00 Uhr: Radio Prag
21.30 Uhr: Auslandsdienst des polnischen Rundfunk

22.00 Uhr: Radio Ukraine International

(Angaben in MEZ)

In den vergangenen Wochen waren zudem Gerüchte im Umlauf, Radio Slowakei International plane, seine eigenen Kurzwellensender ab 2014 wieder zu nutzen. Ein Mitarbeiter des Senders betonte jedoch, dabei handle es sich tatsächlich nur um Gedankenspiele, die aufgrund der schlechten Finanzlage des Senders höchstwahrscheinlich nicht realisiert werden können.

Zeitgleich werden die deutschsprachigen Sendungen der „Radio360.eu-Nacht“ auch über einen Livestream übertragen, der demnächst unter www.radio360.eu/nacht zur Verfügung stehen soll, heißt es aus dem Funkhaus Euskirchen. Eine Erweiterung des Projekts um zusätzliche Auslandsdienste sei nicht ausgeschlossen, heißt es. Jedoch ist die „Radio360.eu-Nacht“ vorerst als Versuchsprojekt bis zum 31.12.2013 geplant. Alle Hörerinnen und Hörer seien eingeladen, ihre Kommentare und Meinungen zu dem Projekt und den ausgestrahlten Beiträgen an die teilnehmenden Sender und Radio360.eu zu schicken. Testsendungen könnten bereits einige Tage vor dem offiziellen Start beobachtet werden.

Alle Sendungen werden zudem online als Podcast zur Verfügung gestellt.

Aktualisierung: Nach neuesten Informationen wird auch das deutsche Programm von „Radio Ukraine International“ ausgestrahlt.

.

Weiterführende Informationen:

Podcasting-Portal www.radio360.eu

Homepage des „Kurzwellendienstes“

Radio Prag, Auslandsdienst aus Polen, Radio Slowakei International

3 Comments

  • Gerald Kallinger

    22. Oktober 2013 at 08:36

    Ach so, nur ein Gedankenspiel? Und was ist dann mit

    http://www.hfcc.org/data/schedbybrc.php?seas=B13&broadc=SRO

  • DXaktuell

    22. Oktober 2013 at 09:09

    Schön wäre es, wenn diese Planungen in die Tat umgesetzt würden, die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass viele Planungen in den HFCC-Daten oftmals nur als Karteileichen taugen (vgl. die Registrierungen für Radio Moldova International vor einiger Zeit).

  • Heinrich

    23. Oktober 2013 at 09:28

    Wenn jemand Frequenzen zur Koordination bei der HFCC einreicht, heißt das noch lange nicht, dass er dazu gezwungen wird, diese Pläne auch einzuhalten. Die HFCC ist keine Exekutiv-Behörde.