RADIOdienst POLSKA: Neues Auslandsradio aus Polen

Screenshot www.radiodienst.pl
Screenshot www.radiodienst.pl

Dass hinter einem Auslandsradio nicht immer eine große, staatliche oder öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaftstehen muss, beweist nun das neue Portal RADIOdienst POLSKA. Gegründet wurde das neue Multimediaprojekt von ehemaligen Mitarbeitern des öffentlich-rechtlichen Senders Polskie Radio, der im vergangenen Jahr seine deutschsprachigen Sendungen eingestellt hat.

Einige bekannte Stimmen sind nun auf radiodienst.pl wieder zu hören. Mehrfach pro Woche werden Berichte in Textform angeboten, immer zum Wochenende entsteht eine ca. 30-minütige Radiosendung, in der die Themen der Woche behandelt und besprochen werden. Der Fokus liegt, wie auch schon beim „offiziellen“ Auslandsdienst des polnischen Rundfunks, auf Berichten aus und über Polen, immer wieder auch mit Bezügen zu Deutschland.

Durch eine Kooperation mit dem Funkhaus Euskirchen e.V. bzw. Shortwaveservice.com, das den Kurzwellensender in Kall-Krekel (Eifel) betreibt, sind die wöchentlichen Sendungen von RADIOdienst POLSKA auch mit einem handelsüblichen Radio zu hören, zusätzlich zum Soundcloud-Stream auf der Homepage des Projektes. Die Frequenzen und Sendezeiten für die 30-minütigen Sendungen aus Warschau in deutscher Sprache lauten:

1630 UTC auf 6005 kHz
1530 UTC auf 7310 kHz
1930 UTC auf 3985 kHz

Die Zeitangeben sind in UTC-Weltzeit und entsprechen 18.30, 17.30 und 21.30 deutscher Zeit (MESZ). Parallel dazu ist das Programm auch im Livestream von www.shortwaveservice.com zu hören.

 

1 Kommentar

  • stefan

    5. März 2016 um 22:04

    ziemlich regierungsnah?

Kommentar schreiben?

Captcha: Bitte vor dem Abschicken kurz diese Aufgabe lösen. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.